In unserer Branche ist eigentlich jeder auf Logistikmittel angewiesen. Unsere Stapelwagen, Blumeneimer, Pflanzentrays und andere Verpackungen sind für eine optimale Logistikkette vom Erzeuger zum (End)kunden unentbehrlich. Die Maße der speziell für den Blumen- und Pflanzentransport entwickelten Logistikmittel sind genau aufeinander abgestimmt. Damit garantieren unsere Logistikmittel einen reibungslosen Transport Ihrer mit großer Sorgfalt kultivierten Produkte. Die weitgehende Standardisierung ermöglicht eine optimale und effiziente Logistik. In den letzten Jahren beobachten wir allerdings immer öfter, dass Logistikmittel nicht gemäß ihrer Bestimmung genutzt werden.

Wir begegnen allerlei zweckentfremdeten, kreativen Verwendungen, wie etwa Mehrweg-Trays auf Anzuchttischen. Das ist nicht der Sinn von Mehrweg-Trays und damit fällt diese Verwendung unter den unsachgemäßen Gebrauch von Logistikmitteln.

Nutzen Sie die Mehrweg-Pflanzentrays gemäß ihrer Bestimmung

Dank der Logistikmittel von Royal FloraHolland kann die ganze Zierpflanzenkette mit ihren Produkten auf diese Weise effizient, nachhaltig und kostengünstig handeln. Unsere Logistikmittel stehen für alle über die Genossenschaft verrechneten kommerziellen Transaktionen zur Verfügung. Ein von diesem Bestimmungszweck abweichender Gebrauch der Logistikmittel ist nicht gestattet. In der Praxis begegnen wir regelmäßig der Verwendung von Logistikmitteln bei internen Betriebsabläufen oder Anbauzwecken, die von Gärtnern und Käufern nicht über die Royal FloraHolland-Plattform verrechnet werden. Dies gilt als unsachgemäßer Gebrauch und ist nicht gestattet.
Vielleicht nutzen Sie aktuell Mehrweg-Pflanzentrays für einen Zweck, für den sie nicht gedacht sind. Und zwar aus dem einfachen Grund, weil Sie nicht genau wussten, welche Verwendung der Trays möglich und erlaubt ist. Haben Sie noch Zweifel, ob Sie die Trays derzeit korrekt verwenden? Oder möchten Sie – nach dem Lesen der obigen Bestimmungen – Mehrweg-Trays zurückgeben? Dann wenden Sie sich bitte an den Kundenservice.

Gemeinsam Kosten sparen

Im Rahmen des starken Anstiegs der Rohstoffpreise und unseres Nachhaltigkeitsziels möchten wir eigentlich möglichst wenig neue Logistikmittel produzieren lassen. Darum bitten wir Sie als Kettenpartner und Nutzer unserer Logistikmittel, uns bei der Vermeidung unsachgemäßer Nutzung zu unterstützen. Dann kann auf eine zusätzliche Produktion verzichtet werden, der Vorrat bleibt auf dem erforderlichen Niveau, und wir behalten so zusammen die Kosten für Logistikmittel im Griff.

In nächster Zeit führen wir mehr Kontrollen mit dem Zweck durch, unseren Mitgliedern weiterhin die unkomplizierte Nutzung der Logistikmittel zu einem marktgängigen Tarif zu ermöglichen.

Verwandte Nachrichten