RFH Fotoapp banner kweker
Die App RFH photo ist ein Tool für Gärtner, aber auch für Käufer. Gärtner können damit selbst hochwertige Fotos von den Produkten machen, die sie an der Uhr versteigern. Und Käufer können dieselben Fotos beim Einkauf nutzen, um sich ein besseres Bild von den Partien zu machen, die versteigert werden. Hendrik Breetvelt (Einkäufer) meint, dass es für ihn ohne RFH photo gar nicht mehr geht, und René Appelman (Tulpengärtner) empfiehlt diese App für jeden.
Martien Röling (Product Owner bei RoyalFloraHolland) ist für die Entwicklung der App RFH photo zuständig und erklärt in den beiden Videos (eines für Gärtner, eines für Käufer) kurz, wie die App funktioniert. „Wir merken, dass die Käufer den Wunsch haben, ein echtes, tagesaktuelles Foto von dem Produkt zu sehen, also kein Katalogfoto. Gärtner können mit der Foto-App täglich schnell und einfach ein aktuelles Foto machen, von dem die Käufer auch etwas haben. Der Käufer kann sich entscheiden, ob er den gesamten Karren oder ein Detail eines Produkts auf dem Foto sehen will.”

Einfache Benutzung

Für den Tulpengärtner René Appelman ist es wichtig, dass ein gutes Foto dabei ist, damit seine Käufer genau sehen können, wie sich seine Tulpen „anfühlen”. „Deshalb mache ich jeden Tag ein neues Foto. Es spart viel Zeit, wenn die Käufer nicht mehr zur Versteigerung müssen und per Fernkauf einkaufen können.” Er findet, dass die Benutzung der App einfach ist. „Ich hänge die Versteigerungsbriefe an den Karren, öffne die App, mache ein Foto, scanne den Versteigerungsbrief und das Foto wird von der App automatisch daran angehängt. Ganz einfach. Ich kann jedem nur empfehlen, mit dieser App zu arbeiten.”

Übersicht über mehrere Uhren

Hendrik Breetvelt (Einkäufer bei PPExport) nutzt die App schon einige Zeit. „Wir gehen nicht mehr zur physischen Versteigerung, aber ich will trotzdem die Produkte sehen. Früher saß man auf der Tribüne und hatte eine Übersicht über vier Uhren. In KOA (Fernkauf) hat man eine Uhr, an der man einkaufen kann, aber man weiß nicht, was an den anderen Uhren passiert. Mit der Foto-App hat man den Überblick über vier Uhren. Heute freue ich mich, dass es die App gibt und wie sie funktioniert. Am liebsten würde ich dort auf der Tribüne sitzen, vor den echten Produkten. Aber ohne die App geht es für mich heute gar nicht mehr.”

Verwandte Nachrichten