GLOBALG.A.P

GLOBALG.A.P. arbeitet mit Registrierungswerkzeugen und Zertifizierungsstellen zusammen.

Royal Flora Holland global gap
Entscheiden Sie sich für eine Umweltregistrierung über GLOBAL G.A.P.? So funktioniert es Schritt für Schritt:
  • Sie registrieren sich mit einem der Registrierungstools, die die FSI-Kriterien erfüllen. Sie finden dies auf der website von GLOBALG.A.P.
  • Gleichzeitig fordern Sie ein (oder mehrere) Angebot(e) an:
  1. Control Union Certifications
  2. MPS-ECAS
  3. SGS
  • Nach Genehmigung des Angebots meldet Sie das CI Ihrer Wahl bei GLOBALG.A.P. für das IDA-Modul an. Danach starten Sie mit der digitalen Umwelterfassung bei GreenlinQdata.
  • Nach 6 Monaten digitaler Umweltregistrierung und einem erfolgreichen Audit durch die Zertifizierungsstelle Ihrer Wahl erhalten Sie das Umweltzertifikat. Besitzen Sie bereits ein GLOBALG.A.P. IFA FO-Zertifikat? Dann können Sie nach 3 Monaten digitaler Umweltregistrierung ein Audit und eine Zertifizierung für das IDA-Modul erhalten.
  • Sie sind nicht verpflichtet, nach 6 bzw. 3 Monaten digitaler Umweltregistrierung ein Audit durchführen zu lassen. Sie können das Audit auch zu einem späteren Zeitpunkt (bis zu 12 Monate) durchführen lassen. Das bedeutet, dass Sie später auch die Kosten für die Prüfung bezahlen. Berücksichtigen Sie bei der Planung des Audits die von Royal FloraHolland gesetzte Frist für die Umweltzertifizierung?
  • Besuchen Sie die GLOBALG.A.P.-Website für einen aktuellen Überblick über alle Anbieter von Registrierungstools und Zertifizierungsstellen.
  • Sie können neben GlobalG.A.P. IDA auch die GLOBALG.A.P. Integrated Farmers Assurance (IFA) erreichen. Mit dieser Kombination erfüllen Sie die FSI-Kriterien vollständig.