Ledenraad royalfloraholland
Am Donnerstag, den 14. Oktober, fand die informelle Sitzung des Mitgliederrats im neuen Clubhaus des Mitgliederrats, im 4. Stock des Floridome in Aalsmeer, statt. Der Mitgliederrat sprach mit der Geschäftsführung und dem Aufsichtsrat über den Stand der Dinge im Unternehmen, wobei Themen, die auf der kommenden formellen Sitzung des Mitgliederrats im Dezember zur Entscheidung anstehen, besondere Beachtung fanden. Dies betrifft Themen wie die BBH-Abgabe und den Tarifvorschlag 2022.

BBH

Auf der Tagesordnung stand auch die Tatsache, dass der Royal FloraHolland die BBH-Sammlung für Blumenbüro Holland betreut. Im vergangenen Zeitraum fanden zwei Sitzungen zur Imagebildung statt. Die zentrale Frage ist, ob und warum die Royal FloraHolland die Sammlung für die BBH übernehmen soll. Das Interesse der BBH steht nicht zur Debatte, wohl aber die Frage, ob die Royal FloraHolland weiterhin für die BBH sammeln soll. Es wäre auch wünschenswert, dass Blumenbüro Holland alternative Erfassungsmethoden untersucht und konkrete Vorschläge unterbreitet. Dieser Punkt steht auch auf der Tagesordnung für die Dezember-Sitzung.

Zolltarife 2022

David van Mechelen, CFO von Royal FloraHolland, erläuterte die Vorschläge zu den Tarifen. Es gibt fünfzehn Anpassungspunkte, bei denen es sich hauptsächlich um die Indexierung der Kosten handelt. Darüber hinaus wird auch auf eine Reihe von Grundsätzen geachtet, die der RFH befolgt. Einer dieser Grundsätze ist die Stärkung der Mitgliedschaft. Die unterbreiteten und erörterten Vorschläge werden nun zunächst an den Aufsichtsrat weitergeleitet, woraufhin der Mitgliederrat auf seiner nächsten Sitzung im Dezember eine Entscheidung treffen wird.

Konstruktive und wertvolle Beratung

Alles in allem war es ein konstruktives Treffen, bei dem man feststellen konnte, dass bei der Vorbereitung der verschiedenen Arbeitsgruppen und Ausschüsse gute Arbeit geleistet worden war. Die Notizen waren korrekt und vollständig, so dass die Anwesenden gut informiert waren und die Diskussion auf einem höheren Niveau geführt werden konnte. Auch das Tempo wurde beibehalten. Es ist angenehm, wenn für alle Anwesenden klar ist, in welchem Stadium sich ein Thema befindet, sei es bei der Meinungsbildung, bei der Urteilsbildung oder bei der Entscheidungsfindung. Darüber hinaus ist es erfreulich, dass noch offene Fragen angesprochen werden, z.B. durch die Untersuchung von Informationen. Dadurch fühlt sich der Rat der Mitglieder angehört, und sobald die offenen Fragen geklärt sind, können Sie weitergehen. Diese Arbeitsweise bedeutet, dass man sehr entschlossen zum nächsten Schritt übergehen kann, um zu einer gemeinsamen Auffassung zu gelangen. Und das ist sehr wertvoll!

Sehen Sie sich den Videobericht an