Royal floraholland eva van etten

Jedes Jahr stimmen die Mitglieder von Royal FloraHolland am Tag der Genossenschaft über Kandidaten für den Mitgliederrat ab. Der Mitgliederrat ist dadurch ein Spiegelbild des Mitgliederbestands. Aber was tut der Mitgliederrat eigentlich und warum ist dieses Spiegelbild so wichtig? Eva van Etten, Mitglied im Mitgliederrat, erzählt ihre Geschichte.

Im Mitgliederrat von Royal FloraHolland arbeiten vierzig Mitglieder gemeinsam daran, die "raue Wirklichkeit" aus ihren Betrieben in das Unternehmen zu tragen. Wir tun das, indem wir die Theorie der Strategie mit der praktischen Umsetzung im eigenen Betrieb verbinden. So sorgen wir gemeinsam dafür, dass Royal FloraHolland der internationale Marktplatz für und durch die Mitglieder wird.

Wir haben einen schönen, diversen Bestand von ca. 4.000 Mitgliedern. Diese Diversität macht es nicht immer einfacher, sorgt aber dafür, dass es lebendig und interessant bleibt. Mehr Einheitlichkeit wäre vielleicht bequemer, aber Einheitsbrei ist auch öde. Die Diversität unseres Mitgliederbestands führt dazu, dass Royal FloraHolland eine einzigartige Genossenschaft ist, und darauf können wir stolz sein. Mehr noch: Diese Diversität ist auch die Stärke unserer Genossenschaft. Royal FloraHolland ist dadurch der Marktplatz mit dem breitesten und tiefsten Sortiment.

Aus der Diversität ergibt sich auch die Notwendigkeit, dass der Mitgliederrat sich so zusammensetzt, dass er den Mitgliederbestand gut widerspiegelt. Um dies und damit einen gut funktionierenden Mitgliederrat zu erreichen, braucht der Mitgliederrat Mitglieder aus allen Gruppen unseres Mitgliederbestands. Denn die "raue Wirklichkeit" des einen Mitglieds ist nicht automatisch auch die eines anderen. Wir sind aber nicht nur alle unterschiedlich, wir sind im Grunde auch alle gleich. Was uns alle verbindet, ist nämlich der Marktplatz, den Royal FloraHolland uns bietet und den wir zusammen aufbauen und stärken. Für und durch die Mitglieder.

Diversität sorgt auch für Reibung. Kürzlich fragte mich jemand: "Was ist eigentlich die Achillesferse unseres Modells der Zusammenarbeit?" Meine Antwort war: "Wenn der Mitgliederrat die Verbindung zu den Mitgliedern verliert, sodass er nicht mehr ihre 'rauen Wirklichkeiten' kennt." Denn durch Reibung entsteht auch Glanz, Fortschritt und Wachstum. Mit vierzig Personen verfügen wir als Mitgliederrat über viel Wissen und Erfahrungen, aber wir haben die Weisheit nicht gepachtet.

Royal FloraHolland macht Veränderungen durch. Veränderungen sorgen für Wachstum und Fortschritt, rufen aber auch Widerstand hervor. Man hört daher schon einmal Bemerkungen wie "das ist nicht mehr meins" oder "es wird einem nicht zugehört". Dafür gibt es Abhilfe: Machen Sie es zu Ihrer eigenen Sache und ergreifen Sie das Wort im Mitgliederrat. Melden Sie sich an und bringen Sie Ihre "raue Wirklichkeit" in den Mitgliederrat ein. Je mehr Wirklichkeiten im Mitgliederrat vertreten sind, desto schlauer wird er.

Wenn Sie auf regelmäßiger Basis offen und ehrlich Dinge miteinander besprechen und Ihre "raue Wirklichkeit" in den Mitgliederrat einbringen, dann ist Royal FloraHolland tatsächlich eine Genossenschaft für und durch die Mitglieder. Dann wächst Royal FloraHolland durch die Verbindung, die das Unternehmen zu seinen Mitgliedern hat.

Melden Sie sich für den Mitgliederrat an. Stellen Sie die Verbindung her. Arbeiten Sie mit am Wachstum von Royal FloraHolland!

Eva van Etten, Mitglied im Mitgliederrat

Sie können sich noch bis zum 30. September 2021 als Kandidat für den Mitgliederrat ab 1. Januar 2022 bewerben.