Kolumne des Mitgliederrates: "Gemeinsam haben wir viel Macht, Verbindung ist unverzichtbar"

27. Oktober 2021
Genossenschaft
Royal Flora Holland Andre Zuidgeest
Nach etwa anderthalb Jahren, in denen wir uns mit den Mitgliedern des Rates hauptsächlich auf dem Bildschirm getroffen haben, dürfen wir uns nun wieder physisch treffen. Das ist so wichtig für die Verbindung untereinander, sagt André Zuidgeest, Gründer der Villa Gerbera und Mitglied des Mitgliederrats.
Wir dürfen wieder! Ein Seufzer der Erleichterung schallt durch unsere Gesellschaft. Wir dürfen wieder in Bars und Restaurants gehen. Die Regeln für Laufwege und Abstände, die wir auf unseren Betrieben anwandten, werden über Bord geworfen. Wir dürfen uns wieder in größeren Gruppen versammeln. Wir dürfen uns wiedersehen. Und das ist nicht nur für uns als Bürger, sondern auch für uns als Genossenschaft großartig.

Neue Energie

Ich habe kürzlich an einem unserer Mitgliedertreffen teilgenommen. Ich saß dort Seite an Seite mit anderen Erzeugern. Anschließend wurde gegrillt. Und wie schön es war. Das gab mir neue Energie. Das lag nicht nur an den köstlichen Speisen, die serviert wurden.

Nach langer Zeit stieß ich spontan wieder auf andere Erzeuger. Wir teilten unser Wissen, tauschten Tipps und Gedanken aus. Ich habe Leute getroffen, die ich schon lange nicht mehr gesehen hatte. Auch die anwesenden Geschäftsführern waren gut und leicht ansprechbar. Nicht zu förmlich, aber einfach gut, um über unseren schönen Sektor und unsere Genossenschaft zu sprechen.

Was ist es, das mir so viel Energie gibt? Dazu fällt mir nur ein Wort ein. Und das heißt: Verbindung. Anderthalb Jahren lang haben wir hauptsächlich digital miteinander gesprochen, und es ist toll, dass wir das tun konnten. Aber letztlich spürt man die Verbindung zueinander nur, wenn man sich im wirklichen Leben sieht und miteinander spricht.

Zement der Genossenschaft

Meiner Meinung nach ist diese Verbindung für uns, für unsere Genossenschaft, unerlässlich. Wir müssen einander physisch sehen und miteinander sprechen. Sich spontan bei Treffen zu treffen. Ich sehe solche Treffen - und die Verbindung, die wir auf diese Weise herstellen - als den Zement unserer Genossenschaft. Nicht umsonst lautet das Motto der Royal FloraHolland seit diesem Jahr: "Connect to grow". Gemeinsam bringen wir uns gegenseitig, unsere Unternehmen und unseren Sektor voran. Gemeinsam haben wir eine Menge Macht, und die Verbindung ist ein unverzichtbarer Teil davon.

Das stelle ich auch im Mitgliederrat fest. Eine sehr starke Gruppe von Unternehmern, die versuchen, das Beste aus der Genossenschaft und dem Sektor herauszuholen. Und das ist bei so vielen unterschiedlichen Meinungen und Interessen nicht immer einfach. Aber die gegenseitige Verbundenheit, die wir so stark empfinden, hilft auch hier. Die Fähigkeit und den Mut, sich für die Meinung des anderen zu interessieren. Und dass wir uns immer wieder für Lösungen entscheiden, die über unsere individuellen Geschäftsinteressen hinausgehen. Sich immer für unsere gemeinsamen Interessen einzusetzen.

Suchen Sie sich gegenseitig!

In der vergangenen Periode war es manchmal schwierig, Verbindungen herzustellen. Oder um sich verbunden zu fühlen. Manchmal habe ich das Gefühl, dass die Bedeutung der Vernetzung unterschätzt wird. Deshalb möchte ich es hier noch einmal betonen. Ohne Verbindung ist unsere Genossenschaft nichts, wir haben keine Existenzberechtigung. Wenn wir besser vernetzt sind, werden wir hoffentlich mehr über 'unsere Versteigerung' statt über 'die Versteigerung' sprechen.

Was können Sie tun? Eigentlich ist es ganz einfach: Man muss sich gegenseitig finden. Besuchen Sie diese Mitgliedertreffen. Beteiligen Sie sich an der Diskussion bei einem FPC. Verschaffen Sie sich Gehör. Wählen Sie den nächsten Mitgliederrat und kommen Sie zum Tag der Genossenschaft im Dezember. Verbinden Sie sich mit anderen. Dann bekommen Sie automatisch diese Energie, die ich vor kurzem bei einem Mitgliedertreffen gespürt habe. Wir müssen nicht alles alleine machen, wir sind Teil eines größeren Ganzen. Und das allein macht uns - die Unternehmer im Gartenbau - enorm reich.

André Zuidgeest
Mitglied des Mitgliederrats der Royal FloraHolland