Rückblick auf die zusätzliche Sitzung des Mitgliederrats am 20. Mai

21. Mai 2021
Genossenschaft
Digitale Umweltregistrierung und -zertifizierung
Royal floraholland extraledenraadvergaderingmei2021

Am Abend des 20. Mai 2021 hat eine zusätzliche Sitzung des Mitgliederrats stattgefunden. In dieser außerordentlichen Sitzung konnten sich alle Mitglieder von Royal FloraHolland zu Wort melden. Die zusätzliche Sitzung des Mitgliederrats ist ein Teil des sogenannten Notbremseverfahrens.

Mitglieder, die nicht im Mitgliederrat sitzen, können über dieses Verfahren eine außerordentliche Sitzung einberufen, in der alle Mitglieder das Wort ergreifen können.

Etwa 230 Mitglieder haben an der Sitzung teilgenommen. Leider waren die Mitglieder, von denen die Initiative zu der Petition ausgegangen ist, nicht im Studio mit dabei. Sie haben aber per Internet an der Sitzung teilgenommen. In der Sitzung wurde auf die Arbeit des Mitgliederrats in den ersten beiden Jahren seines Bestehens zurückgeblickt, in denen einige wichtige Themen diskutiert wurden. In der Sitzung gab der Mitgliederrat einige Erläuterungen zur Wahrnehmung seiner beratenden Funktion, und es wurde über die Umsetzung der Strategie gesprochen.

Besprochene Punkte

Auf der Tagesordnung stand auch die digitale Umweltregistrierung und -zertifizierung. In der darauf folgenden Diskussion ging es vor allem über den verpflichtenden Charakter, wobei deutlich wurde, dass es unter den Mitgliedern große Unterschiede gibt.
Anlass zu der Petition waren vor allem die Probleme, die es bei den Funktionen von Floriday gibt, und eine nicht realisierbare Deadline. In der manchmal auch heftig geführten Diskussion über Floriday bestätigte sich, dass die Mitglieder der Meinung sind, dass Vorstand und Aufsichtsrat nicht genug auf die Hinweise aus den Reihen der Gärtner und Käufer gehört haben.

Für Floriday gibt es inzwischen ein neues Vorgehen, und mit dem Thema digitale Umweltregistrierung und -zertifizierung beschäftigt sich der Mitgliederrat derzeit noch. Das anwesende Mitglied des Mitgliederrats Arnoud van der Knaap äußerte offen seine Kritik an der Vorgehensweise von Vorstand und Aufsichtsrat. "Diese ganze Petition wäre nicht notwendig gewesen, wenn Vorstand und Aufsichtsrat die Hinweise frühzeitig aufgegriffen hätten. Wir müssen daraus lernen! Indirekt sollte diese Petition zu einer Stärkung der Position des Mitgliederrates führen. Wir sind als Mitgliederrat eben nicht nur ein Club von Jasagern."

Großes Engagement

Marcel van Tol, der Vorsitzende des Mitgliederrates, sagte nach der Sitzung: "Wir haben heute Abend gemeinsam ein gutes Gespräch geführt, als Gärtner untereinander. Man merkt, dass viele Gärtner sehr engagiert dabei sind. Die Unternehmen, die uns jeweils gehören, sind sehr verschieden, und unser gemeinsames Unternehmen ist mitten in einem Veränderungsprozess. Da kann es nicht ganz reibungslos abgehen. Welches Vorgehen ist das richtige, um den unterschiedlichen Gärtnereibetrieben möglichst gut voranzuhelfen? Nach meiner Meinung müssen wir die Geschwindigkeit beibehalten, aber zugleich dafür sorgen, dass jeder mitmachen kann. Darin liegt die große Herausforderung."

Royal Floraholland Marcel Van Tol Extraledenraadvergaderingmei2021

Diese informelle Mitgliederratssitzung war nicht die Endstation. In seiner formellen Sitzung am 1. Juli 2021 wird der Mitgliederrat allen Input diskutieren, der ihn in den letzten Monaten erreicht hat, und einen Beschluss dazu fassen.

Verwandte Nachrichten