Noodrem1 petitie royalfloraholland

Am 20. Mai 2021 findet eine außerordentliche Sitzung des Mitgliederrates statt zur Behandlung der von den Petenten vorgebrachten Bedenken. Dies wurde am 22. April vom Mitgliederrat beschlossen. Bei dieser Gelegenheit können sich alle Mitglieder von Royal FloraHolland zu Wort melden. Aber, worum geht es eigentlich? Der Mitgliederrat gibt Ihnen dazu gern nähere Erläuterungen.

1. Wie funktioniert eine Mitgliederpetition?

Seit Einsetzen des Mitgliederrates im Jahr 2019 gibt es die sogenannte Notbremse. Im Rahmen dieser Notbremse können Mitglieder, die keinen Sitz im Mitgliederrat haben, zur Behandlung eines bestimmten Themas die Einberufung einer außerordentlichen Sitzung des Mitgliederrates beantragen. An dieser Sitzung dürfen alle Mitglieder teilnehmen und sie haben auch Rederecht.
Zwecks Einreichung eines solchen Antrags müssen einige Bedingungen erfüllt werden. Es müssen mindestens 250 Mitglieder unterschreiben, die zusammen mindestens 5 % des Stimmwertes vertreten. Am 19. Februar 2021 ist von Florinee ein entsprechender Antrag beim Mitgliederrat eingegangen. Dieser erfüllt die Zulassungsbedingungen. Gut 400 Mitglieder haben unterschrieben.

Sehen Sie sich hier das Video an: Wie funktioniert die Notbremse?

2. Was fordern die Petenten eigentlich?

Sie fordern eine außerordentliche Sitzung des Mitgliederrates, in der über die Beauftragung eines externen Audits zur Sachlage bei RFH diskutiert werden soll. Der Antrag auf Notbremse enthält eigentlich drei Forderungen, die wir nachstehend kurz zusammenfassen.

1. Eine Forderung an den Mitgliederrat zwecks Beauftragung eines externen Audits in dem Folgendes geprüft werden soll: Die Sachlage bei RFH (speziell in Bezug auf Floriday), die Zertifizierungspflicht und die Frage, ob die Geschäftsführung die Satzung der Genossenschaft täglich erfüllt und danach handelt.

2. Eine Forderung an den Mitgliederrat, die Geschäftsführung damit zu beauftragen, vier Beschlüsse zurückzuziehen und sich bei allen Stakeholdern für die Beschlussfassung und eine entsprechende Unterstützung einzusetzen.

Dabei handelt es sich um die folgenden Beschlüsse:

  • Beschluss zur Einführung von Floriday und zur Einstellung von Connect EAB
  • Beschluss über die Zeitschiene zur Einführung von Floriday
  • Beschluss zur Zertifizierungspflicht
  • Beschluss zur Einführung von Floriway

3. Die letzte Forderung an den Mitgliederrat beinhaltet die Ausübung seiner beratenden Funktionen und die Aufforderung an die Geschäftsführung zur Aufhebung der vier Beschlüsse sowie zur Ausarbeitung eines Konzepts einer konsensfähigen Beschlussfassung.

3. Wie ist die Meinung des Mitgliederrates dazu?

Nachdem wir als Mitgliederrat mit einer Vielzahl von Mitgliedern gesprochen haben, haben wir den Beschluss gefasst, dass eine außerordentliche Sitzung des Mitgliederrates einberufen werden muss. Die dritte Forderung der Petition wurde vom Mitgliederrat teilweise mit 96,88 % der Stimmen angenommen. Damit bieten wir optimalen Raum für den Dialog mit allen Mitgliedern, um den Bedenken der Petenten gerecht zu werden.
Wir haben jedoch auch deutlich gemacht, dass wir als Mitgliederrat prinzipiell hinter der Strategie von Royal FloraHolland stehen, aber der Meinung sind, dass die Umsetzung dieser Strategie teilweise besser hätte sein können und müssen.
Der Mitgliederrat hat daher die ersten beiden Forderungen der Petition verworfen. Außerdem fallen diese Forderungen nicht in unseren Zuständigkeitsbereich.
Sehen Sie sich hier das Video der Gespräche zwischen dem Mitgliederrat und den Mitgliedern an.


4. Worüber werden wir am 20. Mai diskutieren?

Am 20. Mai werden wir uns insbesondere mit der Ausübung der beratenden Funktion des Mitgliederrates und mit der Umsetzung der Strategie auseinandersetzen. Bei dieser Gelegenheit können sich alle Mitglieder von Royal FloraHolland zu Wort melden.
Die Initiatoren der Petition haben diese in einem Gespräch mit dem Mitgliederrat erläutert. Es ist nun an der Zeit, dass der Mitgliederrat sein eigenes Urteil zur Sachlage öffentlich macht. In den Petitionsgesprächen mit den Mitgliedern sind außerdem viel Informationen über die Rolle und das Funktionieren des Mitgliederrates geflossen. Wir wollen daher gemeinsam mit den Mitgliedern über mögliche Lösungen für die Forderungen sprechen und einen Weg für die Zukunft festlegen.

5. Was passiert danach?

In einer kurz nach dem 20. Mai abzuhaltenden ordentlichen Sitzung des Mitgliederrates werden die Ratsmitglieder alles Vorgebrachte beurteilen und eine Schlussfolgerung ziehen. Wir als Mitgliederrat haben uns hinter die Strategie von Royal FloraHolland gestellt.
Allerdings sind wir der Ansicht, dass die Umsetzung der Strategie teilweise besser hätte sein können und müssen. Außerdem finden wir, dass wir als Mitgliederrat unsere Sache zwar gut machen, dass es jedoch Verbesserungsmöglichkeiten gibt, was den Kontakt mit Mitgliedern und die Ausübung unserer beratenden Funktionen angeht. Daran werden wir ab jetzt arbeiten!


Verwandte Nachrichten