Royal FloraHolland - Bakker.com: „Unser breites Sortiment und die kontinuierliche Nachfrage nach Produkten bieten Chancen für Gärtner“

18. Februar 2021
Bakker floriday 01

Kürzlich sprachen wir mit Erwin van Cooth (CEO Bakker.com) und Harry Buurman (Business Owner E-Commerce & Projektleiter) über die E-Commerce-Strategie von Bakker.com, 100 % Digital, die damit verbundenen Möglichkeiten und die Verbindung mit Floriday. Lesen Sie mehr in diesem Artikel!

Bakker.com ist in den Niederlanden ein wichtiger Akteur, der national und international auf dem Vormarsch ist. Mittlerweile ist Bakker.com in elf Ländern aktiv und setzt im E-Commerce-Bereich vor allem auf Schnelligkeit. Im Jahr 2018 ging Bakker.com in Konkurs. Aber schon nach zwei Monaten startete Erwin van Cooth wieder durch. Seitdem hat Bakker.com eine große Kehrtwende vollzogen und steuert ein klares Ziel an: die Umwandlung in einen E-Tailer, der komplett auf E-Commerce ausgerichtet ist. "Wir möchten dem Kunden eine Gesamtlösung anbieten. Neben den Produkten möchten wir dem Kunden auch Beratung und Inspiration geben. Bei uns sind Sie in einem Rutsch fertig, wir sind ein One-Stop Green Shop. Floriday hilft uns, dieses Ziel zu erreichen", sagt Erwin.

Veränderungen am Markt

"Wir befinden uns in einer Branche, die sich zunehmend online orientiert. Unsere Branche ist noch recht traditionell und konservativ, aber gleichzeitig gibt es enorme Chancen", so Erwin. Bakker.com verkauft über Marktplätze und den eigenen Webshop, bietet Dritten Hilfe bei der Auftragsabwicklung und dem Fulfillment und hat auch ein eigenes Versandhandelsmodell. In den letzten Jahren sind Umsatz und Besucherzahlen auf Bakker.com enorm gestiegen. Die Coronakrise hat alles weiter beschleunigt. "Und zwischendurch haben wir uns auch noch intensiv um Floriday gekümmert. Das bringt Herausforderungen in verschiedenen Bereichen mit sich, führt aber nun dazu, dass wir fast alle unsere Zimmerpflanzen über Floriday verkaufen. Als nächstes sind unsere Gartenpflanzen dran", sagt Harry.

Auf die Nachfrage reagieren

Erwin war von Anfang an von der Idee hinter Floriday überzeugt. Bakker.com benötigt Zugriff auf das Angebot, um schnell reagieren zu können. Mit der Einführung von Floriday kann Bakker.com nun kontinuierlich auf die Nachfrage reagieren, je nach der Verfügbarkeit der Produkte, die von den Gärtnern auf Floriday bereitgehalten werden. Der Echtzeitvorrat bei den Gärtnern ist sehr wichtig für einen guten Fluss zu den Endkunden. In dem Moment, da ein Produkt bei einem der Stammlieferanten von Bakker.com ausverkauft ist, können sie über Floriday nach einem alternativen Produkt in derselben Region suchen. Aufgrund des breiten Sortiments von Bakker.com und der kontinuierlichen Nachfrage nach Produkten bietet dies auch Chancen für die Gärtner.

Handlungsplan

"Wir haben mit Floriday sehr klein angefangen. Mit kleinen Schritten stößt man auf kleine Probleme, deshalb blieb es für uns immer überschaubar", sagt Harry. Bakker.com hat mit Indoor-Pflanzen (Zimmerpflanzen) begonnen, was hauptsächlich den Tageshandel betrifft. "Hier war Floriday sehr wertvoll für uns", erklärt Harry. Bakker.com begann mit einer Reihe von Lieferanten, die mit Floriday schon weiter waren, sodass sie schnell starten und voneinander lernen konnten. "Wir sind jetzt fast fertig und können die Indoor-Produkte abschließen. Der Outdoor-Teil wird aufgrund der gesammelten Erfahrungen viel schneller gehen und hauptsächlich auf dem Vertragshandel basieren. Wir wiederholen also das Spiel", sagt Harry.

100 % Digital erfahren

"Ich bin mir sehr wohl bewusst, dass es für die Gärtner eine große Aufgabe ist, alles in Floriday einzustellen. Für manche ist es einfacher als für andere, und wir versuchen, dabei flexibel zu sein", so Harry. Bakker.com hat seit Anfang 2021 Bewegung bei den Gärtnern bemerkt; man hat festgestellt, dass wirklich Schritte unternommen werden und dass immer mehr Gärtner ihr Angebot in Floriday anbieten. Dank Floriday wird der Gärtner gesehen und erhält eine große Reichweite. Bisher hatte Bakker.com eigene Produkt- und Belegnummern, die die Lieferanten für die Bestellungen verwenden mussten. Durch die Arbeit in Floriday verwendet Bakker.com nun die Nummern, die die Gärtner in ihrem System haben, und übernimmt danach selbst die Übertragung ins eigene System. Diese Vorgehensweise hat die Lieferzuverlässigkeit erhöht und bei den Gärtnern für einen Effizienzschub gesorgt. "Wir können die Produkte jetzt sehr schnell einkaufen, sie schneller auf unsere Website stellen und das Produkt dadurch schneller zum Endkunden bringen", sagt Erwin

Möglichkeiten

"Indem wir über Floriday eine Verbindung zu den Gärtnern herstellen, können wir schnell einkaufen. Das macht die Beschaffung von Produkten sehr einfach, und die Verbraucher wissen genau, was sie von Bakker.com erwarten können. Dank Floriday hat Bakker.com einen digitalen Überblick über alles. Wie lautet der Vertrag? Gibt es eine Verbesserung der Verfügbarkeit? Schon bevor wir mit einem Gärtner sprechen, wissen wir mehr als früher", erläutert Harry. Bakker.com ist überzeugt, dass der persönliche Kontakt trotz der Digitalisierung immer bestehen bleiben wird. In den Gesprächen geht es dann weniger darum, ob ein Produkt verfügbar ist, sondern vielmehr um Aktionen oder Folgepläne. Dieser menschliche Aspekt ist und bleibt für Bakker.com in der Beziehung zu den Gärtnern sehr wichtig.

Aufruf

Bakker.com ist mit den Möglichkeiten von Floriday zufrieden und sieht viele Chancen für Gärtner. Floriday ist nämlich die Plattform, über die man mit Käufern in Kontakt treten kann, die ihrerseits wiederum über internationale E-Sales-Kanäle verfügen, so wie Bakker.com. Durch die Zusammenarbeit zum Beispiel im Bereich der Daten eröffnet sich eine neue Welt. Erwin schließt mit einem Appell an die Gärtner: "Wir sehen auch viele Chancen für die Gärtner. Sie können z. B. mit einem Angebot oder einem Einkaufstipp die Käufer darüber informieren, dass sie noch einiges an Vorrat haben. Wir arbeiten gerne mit ihnen zusammen. Also, schauen Sie sich um und entdecken Sie die Möglichkeiten. Mit Floriday können wir leicht miteinander in Kontakt treten, wir sind wirklich offen dafür!"


Verwandte Nachrichten