Royal FloraHolland - Eingabe der Zahl der Käufe wird zur Norm

26. November 2020
Landesweite Versteigerung
Royal floraholland 20160418 35

Mithilfe der Landesweiten Versteigerung möchten wir Angebot und Nachfrage von Blumen und Pflanzen bei einer landesweiten, digitalen Uhr konzentrieren. Auf diese Weise optimieren wir die Preisbildung. Künftig soll es auch standortunabhängige Versteigerungen geben. In Vorbereitung auf diese landesweite, digitale Versteigerungsuhr vereinheitlichen wir die verschiedenen Versteigerungsmethoden. Nach der Spitzenzeit im Jahr 2021 wird die Eingabe der Zahl der Käufe zur Norm.

Seit der Fusion im Jahr 2008 wurden an den Exportstandorten von Royal FloraHolland verschiedene Versteigerungsmethoden angewandt. In Aalsmeer und Rijnsburg ist es beispielsweise noch immer möglich, über Zuruf oder digitale Eingabe der Zahl der Käufe einzukaufen, während in Naaldwijk nur noch mit Eingabe der Zahl der Käufe eingekauft werden kann. Diese verschiedenen Versteigerungsmethoden werden im Zuge der Einführung der digitalen landesweiten Versteigerung aufeinander abgestimmt. Eingabe der Zahl der Käufe ist dabei die Norm. Das bedeutet, dass ein Käufer seine Kaufabsicht auf den Versteigerungsuhren von Royal FloraHolland nicht mehr über Ton (Zuruf) anzeigen kann. Dies gilt für alle Versteigerungsgruppen.

Eingabe der Zahl der Käufe

Bei Eingabe der Zahl der Käufe gibt der Käufer seine Kaufabsicht durch die Angabe einer Anzahl ein. Die Eingabe der Zahl der Käufe reduziert die Anzahl der Störungen während des Versteigerungsprozesses. Lärm, Fragen oder Bemerkungen können den Rhythmus der Versteigerung nicht mehr stören. Die Eingabe der Zahl der Käufe passt auch besser zu einem internationalen Marktplatz; (internationale) Käufer werden bei Zuruf vom Versteigerungsleiter regelmäßig nicht (richtig) verstanden. Mit der Eingabe der Zahl der Käufe vermeiden wir dieses Problem.

Eingabe der Zahl der Käufe bietet auch neue zukünftige Möglichkeiten, wie z. B. Versteigerungen mit mehreren Transaktionen oder automatisches Bieten. Ein Kauf in zwei Schritten, bei dem zuerst der Preis bestimmt und dann die Wahl für die Anzahl der Verpackung(en) getroffen wird, wird bald nicht mehr möglich sein.

Erst nach der Spitzenzeit

Auf Vorschlag der Arbeitsgruppe mit Versteigerungsleitern wurde beschlossen, die Eingabe der Zahl der Käufe erst nach der Spitzenbelastungsphase 2021 einzuführen. Ein genaues (Start-)Datum steht noch nicht fest, wird aber Anfang nächsten Jahres bekannt gegeben. In der Zwischenzeit werden wir Alternativen für Optionen entwickeln, die auslaufen, wenn Zuruf nicht mehr möglich ist. Denken Sie an mögliche Lösungen für kundenspezifische Nummern, möglicherweise eine spezielle Schaltfläche für Fehlerberichte oder wie wir die Käufer von Einzelhandelsuhren unterstützen können. Weitere Informationen dazu folgen später. Wir werden den Einkäufern auch Unterstützung bei der Umstellung auf die Eingabe der Zahl der Käufe anbieten.

An allen Exportstandorten ist die Eingabe der Zahl der Käufe jedoch bereits jetzt möglich. Benutzen Sie immer noch Audio (Zuruf) für Ihre Einkäufe an der Versteigerungsuhr? Das ist in einigen Monaten nicht mehr möglich. Bereiten Sie sich gut vor und wechseln Sie jetzt schon zur Eingabe der Zahl der Käufe.

Weitere Informationen

Haben Sie Fragen oder brauchen Sie weitere Informationen? Dann wenden Sie sich bitte an unser Kontaktcenter.

Verwandte Nachrichten