Royal FloraHolland - Möchten Sie wissen, auf welchem Stand sich 100 % Digital derzeit befindet? Sehen Sie sich das Update-Video an

17. November 2020
Still update3
In diesem dritten Video-Update erzählen Jefry van den Hoeven (Product Owner Floriday) und Martin de Ruiter (Manager des Programms 100 % Digital), an welchem Punkt der Entwicklung von Floriday und 100 % Digital wir zurzeit angelangt sind. Koen Heyl, Mitinhaber des Blumengroßhandels W.K. Heyl, berichtet in einem Interview mit Martin und Jefry, welche Erfahrungen er mit 100 % Digital gesammelt hat. Außerdem hat er eine Botschaft für Gärtner und Käufer, die noch mit 100 % Digital beginnen müssen. Haben wir Ihre Neugierde geweckt? Dann sehen Sie sich jetzt das Video an!

"Alle wesentlichen Elemente für 100 % Digital sind einsatzbereit"

Im dritten Quartal wurden alle Elemente zur Verfügung gestellt, die Gärtner und Käufer für ihre Arbeit mit 100 % Digital unbedingt benötigen. Gärtner können nun ein Geschäft aktivieren und haben zudem die Möglichkeit, den Käufern ein kurzfristiges Angebot (Einkaufstipp) zu senden. Die Käufer können das Online-Angebot der Gärtner über die Floriday-Benutzeroberfläche direkt einkaufen und Einkaufstipps annehmen. Darüber hinaus können Gärtner und Käufer mithilfe des Vertragsmoduls langfristige Vereinbarungen über Floriday treffen und diese abrufen. Außerdem kam in diesem Quartal eine stabile API-Verbindung zustande, und daher arbeiten die Softwarelieferanten zurzeit mit Hochdruck an deren Einführung unter ihren Gärtnern und Käufern.

Nun dauert es nur noch einige Wochen, bis der Connect-EAB wegfällt und der gesamte Direkthandel 100 % digital über Floriday abgewickelt werden muss. Eine große Gruppe von Gärtnern und Käufern hat bereits mit den Vorbereitungen begonnen, aber es gibt nach wie vor Gärtner und Käufer, die sich noch nicht an die Arbeit gemacht haben. Koen Heyl: "Welche Tipps ich den Kollegen geben kann, die noch nicht begonnen haben? Anfangen, anfangen und nochmals anfangen! Der 1. Januar steht fest, also lassen Sie uns gemeinsam dafür sorgen, dass es am 1. Januar auch wirklich losgehen kann."

Über 100 % Digital

Spätestens bis Ende 2020 sollen alle Transaktionen auf dem Marktplatz von Royal FloraHolland nur noch digital zustandekommen. Damit unternehmen wir einen weiteren Schritt zur digitalen Transformation der Zierpflanzenbranche. Die Digitalisierung führt sowohl auf der Angebots- als auch auf der Nachfrageseite zu mehr Effizienz und Schnelligkeit.

Update 25. November
Royal FloraHolland bietet eine befristete Kulanzregelung für Betriebe an, die 100 % Digital noch nicht erfüllen können

Gärtner, Käufer und Handelsvertreter, die am 1. Januar 2021 noch nicht darauf eingerichtet sind, im Direkthandel 100 % Digital zu arbeiten, können eine befristete Kulanzregelung bis maximal 31. März 2021 in Anspruch nehmen. Diese Kulanzregelung richtet sich an Gärtner, Käufer und Handelsvertreter, die derzeit noch auf die Verknüpfung mit ihrem Softwarepaket warten, und an Handelsparteien, die selbst bereits zu 100 % Digital arbeiten, aber ihr Handelspartner noch nicht. Der Antrag für diese Kulanzregelung muss über die Softwarelieferanten gestellt werden.

Weitere Informationen


Verwandte Nachrichten