Royal FloraHolland - David van Mechelen (CFO) zu 100 % Digital: „Vermeiden Sie Zeitdruck”

10. November 2020
Davidvanmechelen

Spätestens ab Ende 2020 werden alle Direkthandelstransaktionen auf dem Marktplatz von Royal FloraHolland nur noch digital zustande kommen. Eine notwendige und zugleich chancenreiche Veränderung. Das Jahresende kommt bereits näher, aber noch haben Gärtner und Käufer einige Wochen Zeit, um sich gut darauf vorzubereiten, zu 100 % digital zu handeln. In seiner Videobotschaft an die Branche betont CFO David van Mechelen nochmals die Bedeutung von 100 % Digital.*

Viele Gärtner und Käufer haben sich bereits jetzt auf den vollständig digitalen Handel eingestellt oder bereiten sich gerade darauf vor, mit Floriday zu arbeiten. Gleichzeitig testen auch viele Softwarelieferanten die Koppelung an Floriday oder installieren diese bei ihren Kunden. In kurzer Zeit ist der Direkthandel über den Connect-EAB nicht mehr möglich.

David van Mechelen: "Wir stellen hohe Anforderungen an die Branche, aber wir tun dies für ein übergeordnetes Ziel. Wir wollen Gärtner und Käufer über Floriday miteinander verbinden, damit sie ihre Betriebe erfolgreich führen und wachsen können. Daher bitte ich Sie: Werden Sie aktiv, machen Sie sich mit Floriday vertraut und warten Sie nicht bis zum Jahresende, denn sonst geraten Sie unter Zeitdruck."

Haben Sie Fragen, wie Sie bis zum Jahresende zu 100 % digital arbeiten können? Das Support-Team von Floriday steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung. Es ist unter support@floriday.io oder telefonisch unter +31 (0)174 - 352070 erreichbar. Weitere Informationen finden Sie auf www.floriday.io/de/100digital

* Update 25. November
Royal FloraHolland bietet eine befristete Kulanzregelung für Betriebe an, die 100 % Digital noch nicht erfüllen können

Gärtner, Käufer und Handelsvertreter, die am 1. Januar 2021 noch nicht darauf eingerichtet sind, im Direkthandel 100 % Digital zu arbeiten, können eine befristete Kulanzregelung bis maximal 31. März 2021 in Anspruch nehmen. Diese Kulanzregelung richtet sich an Gärtner, Käufer und Handelsvertreter, die derzeit noch auf die Verknüpfung mit ihrem Softwarepaket warten, und an Handelsparteien, die selbst bereits zu 100 % Digital arbeiten, aber ihr Handelspartner noch nicht. Der Antrag für diese Kulanzregelung muss über die Softwarelieferanten gestellt werden.

Verwandte Nachrichten