Royal FloraHolland - „Der Trend zur Digitalisierung ist weltweit unaufhaltsam, es gibt kein Zurück mehr“

13. Oktober 2020
Grow hilverda de boer

Gärtner und Käufer arbeiten mit Hochdruck an den Vorbereitungen für 100% Digital, um den gesamten Direkthandel auf korrekte Weise über Floriday abzuwickeln. Vertreter des Sukkulentenerzeugers Amigo Plant und das Exportunternehmen Hilverda De Boer erläutern die Bedeutung und die Vorteile dieser Entwicklung.

100% Digital bringt sowohl für Gärtner als auch für Käufer eine Vielzahl von Vorteilen mit sich. Dieser Meinung sind auch der Einkaufsdirektor Azadin Ouriouer und der kaufmännische Geschäftsführer Cees Bakker von Hilverda De Boer. Azadin: "Kleinere Fehlermargen sind ein großer Vorteil. Menschen machen schnell mal einen Fehler, aber mithilfe guter Systeme kann man viele Fehler beseitigen." Cees stimmt Azadin zu: "Wir halten Floriday für so wichtig, dass wir uns besonders gründlich mit diesem System beschäftigen. Das hat dazu geführt, dass wir als erste Blueroots-Käufer in der Lage sind, unsere Geschäfte zu 100% digital abzuwickeln."

Gerard van Langen, Geschäftsführer/Inhaber van Amigo Plant, ist ebenfalls begeistert. "Am liebsten würde ich morgen schon damit beginnen, zu 100% digital zu arbeiten. Der größte Vorteil dieser Arbeitsweise ist, dass unser Angebot bald auf einer einzigen großen Plattform steht, auf die jeder Zugriff hat. Dank der Koppelung zwischen unserem Softwarepaket von SDF und Floriday handelt es sich auch wirklich um ein aktuelles Echtzeit-Angebot."

Grow Ab Duin Gerard Van Langen

Eine andere Arbeitsweise

Gärtner und Käufer müssen für den Direkthandel zu einer anderen Arbeitsweise übergehen. Gärtner müssen ihr Angebot für den Direkthandel online auf Floriday eingeben, und die Käufer müssen dann auf den Knopf Kaufen drücken. "Die Rolle des Exporteurs wird darin bestehen, Nachfrage und Angebot miteinander zu verbinden und für eine effiziente Logistik zwischen Gärtner und Kunde zu sorgen. Unser Einkaufsteam ermutigt die Gärtner fortwährend, auf Floriday umzustellen. Hierbei stehen wir den Gärtnern auch wirklich mit Rat und Tat zur Seite", erklärt Azadin.

Gärtner werden künftig mehr Zeit für andere Aufgaben haben, ergänzt Ab Duin, der neue Projektmanager Sales bei Amigo Plant. Weil weniger Fehler auftreten, keine Wochenlisten erstellt werden müssen und weil die Initiative für einen Ankauf vom Käufer ausgehen muss. "Wir haben bald mehr Zeit für die Entwicklung neuer Konzepte, für Betriebsabläufe, den Online-Handel und wertvolle Gespräche mit unseren Kunden über unseren gemeinsamen Handel zur Verfügung."

"Werden Sie jetzt aktiv"

Gerard ruft die Branche zum Handeln auf: "Schließen Sie sich dieser Entwicklung an und machen Sie sich so bald wie möglich mit den Benutzeroberflächen von Floriday vertraut, sodass Sie rechtzeitig bereit sind. Wenn Sie weiterhin mit Ihrem eigenen Softwarepaket arbeiten, dann sollten Sie Ihren Softwarelieferanten dazu auffordern, das Paket möglichst schnell an Floriday zu koppeln. Und bleiben Sie geduldig; alle tun ihr Bestes, damit die Plattform so gut wie möglich funktioniert." Azadin stimmt ihm zu: "Es kommt jetzt darauf an, dass die gesamte Branche aktiv wird und mit 100 % Digital loslegt. Das teilen wir all unseren Gärtnern mit. Wir finden es besonders wichtig, dass die Gärtner mit dieser neuen Arbeitsweise gut zurechtkommen."

Weitere Informationen

Verwandte Nachrichten