„Das Unternehmen muss sich des Wertes der Genossenschaft stärker bewusst werden“

13. Juli 2020
Genossenschaft
Royal floraholland eva van etten

Bis zum 15. September 2020 können sich Mitglieder von Royal FloraHolland für die Wahl zum Mitgliederrat bewerben. Wir fragten das Mitglied des Mitgliederrates Eva van Etten vom Unternehmen Jac. van Etten, was sie dazu motiviert, sich für die Mitglieder einzusetzen, und was Sie als Mitglied des Mitgliederrates erwarten können.

Eva van Etten
Alter? 34
Mitglied des Mitgliederrates seit? 1. Januar 2019
Unternehmen? Jac. van Etten
Was wird angebaut? Sukkulenten - Crassula und Aloe

Warum engagieren Sie sich für die Genossenschaft?

"Wir sind Züchter für den Uhrverkauf, und unser Absatz wäre ohne die Genossenschaft wesentlich schwieriger. Andererseits kann die Genossenschaft ohne ihre - großen oder kleinen - Mitglieder nicht existieren. Daher halte ich es für wichtig, mich aktiv in die Genossenschaft einzubringen."

Was gefällt Ihnen am Mitgliederrat am besten?

"Die Tatsache, dass das Unternehmen den Mitgliederrat schon in einem frühen Stadium in seine Planungen einbezieht. Wir können also sowohl den Kurs als auch das Ziel des Unternehmens mitbestimmen. Auch wenn sich das Endziel möglicherweise nicht ändert, haben
wir als Mitglieder nun mehr Einfluss auf den Weg zu diesem Ziel."

Was würden Sie in der Genossenschaft gerne noch zur Sprache bringen oder ändern?

"Faktisch besteht die Genossenschaft aus einer ,Vereinigung von Mitgliedern' und einem ,Unternehmen', die in einem genossenschaftlichen Unternehmen zusammengefasst werden. Was für das Unternehmen gut ist, muss nicht unbedingt auch für die Vereinigung der Mitglieder gut sein, und umgekehrt. Ohne Genossenschaft und ohne Mitglieder gibt es kein Unternehmen. Aber das gilt auch umgekehrt: Die Mitglieder brauchen Royal FloraHolland ebenfalls. Für diese gegenseitige Verbundenheit sollten beide Seiten mehr Wertschätzung aufbringen. Meiner Meinung nach ist den Mitgliedern der Wert der Genossenschaft stärker bewusst als dem Unternehmen. Dort muss der Genossenschaftsgedanke neu belebt werden, vor allem, da wir nun den Mitgliederrat eingeführt haben. Außerdem sollte man sich klar machen, dass die Mitglieder zum Einsatz für Royal FloraHolland bereit sind und dass sie auch über die nötigen Branchenkenntnisse verfügen. Darin besteht schließlich die Stärke der Genossenschaft; gemäß der Devise: Gemeinsam sind wir stark."

Warum sollten Mitglieder Ihrer Meinung nach für den Mitgliederrat kandidieren?

"Weil es eine persönliche Bereicherung und somit auch eine Bereicherung für das eigene Unternehmen darstellt. So habe ich festgestellt, dass ich nach einem Jahr im Mitgliederrat in Bezug auf persönliche Weiterentwicklung und Reife große Fortschritte gemacht habe. Und ich schätze auch die netten Kontakte mit den anderen Mitgliedern. Bei uns gibt es wirklich ein Mit- und Füreinander."


Verwandte Nachrichten