Royal floraholland boeket

Im Moment sehen wir leider, dass einige Aufträge im direkten Handel storniert werden. Manchmal kommt es vor, dass die beiden Handelsparteien nicht das gleiche Bild von den getroffenen Vereinbarungen haben. Was soll/darf ich liefern? Oder: Was soll/muss ich nehmen?

Was sollten Sie in seinem Fall tun?

  • Kontaktieren Sie die Gegenpartei, um die Situation zu besprechen.
  • Machen Sie eine gute Verwaltung des Schadens, den Sie durch die stornierten Aufträge erleiden, dies ist wichtig für einen Schadensfall.

Gelingt es nicht eine Lösung zu vereinbaren?

  • Brauchen Sie Beratung/Mediation? Wenden Sie sich an die Auftrags- und Risikoberater (ORA) von Royal FloraHolland, wenn Sie als Gärtner oder Kunde Beratung oder Vermittlung im Falle eines Streitfalls oder Vertrags benötigen.

Lesen Sie hier die Antworten auf die fünf am häufigsten gestellten Fragen zu Streitigkeiten mit Kunden, oder Gärtnern von Royal FloraHolland.

1. Was ist zu tun, wenn der Kunde nicht mehr bestellt?

Wenn Sie klare Vereinbarungen über eine zu liefernde Bestellung getroffen haben und der Kunde nicht wie vereinbart bestellt, ist es wichtig, herauszufinden, was los ist. Rufen Sie den Kunden an und besprechen Sie mit ihm, was vor sich geht. Das Corona-Virus hat derzeit einen großen Einfluss auf den internationalen Blumenhandel. In vielen Fällen beruft sich der Kunde auf höhere Gewalt.

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen Connect gelten für den direkten Handel, der über Royal FloraHolland stattfindet und abgewickelt wird. Artikel 10 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen Connect erläutert, wann sich der Gärtner oder der Kunde auf höhere Gewalt berufen und sich damit seiner Liefer- oder Kaufverpflichtung entziehen kann. In diesem Fall muss ein Fall von höherer Gewalt vorliegen:

  • Angemessene unvorhersehbare Umstände wie Feuer, staatliche Maßnahmen oder eine organisierte Straßensperre;
  • die außerhalb des direkten Einflusses des Kundes liegen, nicht dem Kunde zustehen oder für dessen Rechnung sind (sein sollten) und
  • In Anbetracht der Umstände kann die Einhaltung des Abkommens nicht mehr vernünftig verlangt werden.

Falls Bestellungen aufgrund von Regierungsmaßnahmen zur Verhinderung des Corona-Virus storniert werden, kann der Handel mit Blumenprodukten nicht mehr in allen Fällen stattfinden. Der Kunde muss dann jedoch nachweisen, dass die Produkte für dieses Land und diese bestimmte Ladenkette bestimmt waren und dass das/die Geschäft(e) tatsächlich auf Anordnung der Regierung ihre Türen schließen mussten. Wenn dies nicht der Fall ist und das Geschäft z.B. einfach nur geöffnet ist, dann ist die Berufung auf höhere Gewalt unbegründet. Es ist dann ratsam, der Stornierung nicht zuzustimmen und mit dem Kunde Einspruch zu erheben.

2. Was soll ich tun, wenn sich der Kunde zu Unrecht auf höhere Gewalt beruft?

Es ist möglich, dass sich ein Kunde, der eine Bestellung stornieren möchte, fälschlicherweise auf höhere Gewalt beruft. Darauf müssen Sie immer reagieren, indem Sie den Kunde schriftlich mahnen und ihn zur Einhaltung auffordern, wobei Sie ihm mitteilen können, dass Sie ihm die Produkte wie vereinbart liefern werden oder dass sie ab Gärtnerei zu verladen sind. Tun Sie dies zum vereinbarten Liefertermin und setzen Sie dem Kunde eine Frist, innerhalb derer er sich zu halten hat, ansonsten stimmen Sie zu. Sie können bei der Abteilung für Auftrags- und Risikoberatung ein Musterschreiben anfordern, das Sie für diesen Zweck verwenden können.

3. Was soll ich tun, wenn die Bestellung storniert wird?

Wenn sich der Kunde zu Recht auf höhere Gewalt beruft oder wenn er anderweitig das Recht hat, die Bestellung zu stornieren oder zu ändern, ist es wichtig, dass Sie die ursprünglichen Vereinbarungen (Produkt/Lieferdatum/Zahlen/Preise) und deren Änderungen genau aufzeichnen. Registrieren Sie, was mit den verbleibenden Produkten geschehen ist und was Ihr Schaden ist oder welche Kosten Ihnen entstanden sind. Sind Ihre Produkte zu niedrigeren Preisen, zu einem anderen Kunde, zu einer anderen Zeit oder über die Uhr weggegangen? Es ist wichtig, dass Sie dies beweisen können. Auch wenn die Produkte vernichtet wurden. Um berechtigt zu sein, müssen Ihr Nachweis und Ihre Anmeldung wasserdicht sein.

4. Kann Royal FloraHolland mich nicht warnen?

Große Kunden können manchmal ein allgemeines Mailing an alle ihre Lieferanten schicken, um alle Bestellungen gemeinsam zu stornieren oder zu ändern. In diesem Fall handelt es sich um mehr als einen Gärtner. Es ist für Royal FloraHolland nicht möglich, sich an alle Gärtner gemeinsam zu wenden, um in ihrem Namen zu handeln und ihnen zu sagen, wie sie auf eine solche Mitteilung reagieren sollen. Jede Gärtner-Kunde-Beziehung ist einzigartig, und Royal FloraHolland ist sich dieser Beziehungen, des Inhalts der Verträge, künftiger Vereinbarungen und deren Änderungen nicht immer bewusst. Darüber hinaus bedeutet eine Änderung für Gärtner A nicht immer automatisch eine Änderung für Gärtner B. Wenn uns Gärtner A also einen Brief zeigt, können wir nicht auf Änderungen reagieren.

5. Ich komme nicht mit dem Kunde klar, kann Royal FloraHolland etwas für mich tun?

Zunächst einmal ist es wichtig, dass Sie mit Ihrer Geschäftsbeziehung auf gutem Fuß stehen. Rufen Sie den Kunde an und versuchen Sie, gemeinsam aus der Sache herauszukommen. Dann schaut man nicht nur darauf, was man aufgrund der gesetzlichen Rechte und Pflichten zu tun hat, sondern auch darauf, was man tun möchte. Rein als eine Investition in der Geschäftsbeziehung. Aber in Krisenzeiten, wie jetzt mit dem Ausbruch des Corona-Virus, ist der Schaden so groß, dass er für alle Handelspartner schwer zu tragen ist. Und wenn Sie der Gefühl haben, dass Ihnen Unrecht getan wird, wird es immer schwieriger, mit der anderen Partei zu sprechen. Die Abteilung für Auftrags- und Risikoberatung kann Sie dabei unterstützen und bei Konflikten schlichten oder über Rechte und Pflichten beraten, wenn eine der Parteien dies benötigt. Sie können auch das Beispielschreiben anfordern, mit dem Sie einen Antrag auf höhere Gewalt ablehnen können. Die Auftrags- und Risikoberater sind über das Kundenkontaktzentrum erreichbar.

Verwandte Nachrichten