Royal floraholland naaldwijk bloemenafmijnzaal

Die landesweite Versteigerung gehört zu den Schwerpunkten in der Strategie von Royal FloraHolland. Schnitt-Anthurium ist die erste Produktgruppe beim Pilotprojekt „landesweite Versteigerung“. Es wird noch geprüft, ob Nelken als zweite Produktgruppe hinzukommen können. Der Start des Pilotprojekts ist für Ende des ersten Quartals 2020 vorgesehen. Damit macht Royal FloraHolland einen wichtigen Schritt in Richtung einer landesweiten Versteigerung an allen Uhren. Das Erreichen dieses Meilensteins ist für 2021 geplant.

Bei der landesweiten Versteigerung werden die Produkte an den vom Käufer gewünschten Exportstandort geliefert. Dies wird durch neue Logistikkapazitäten zwischen unseren Standorten ermöglicht. Auch der vollständige Übergang zur Bildversteigerung ist ein wesentlicher Bestandteil.

Landesweite Versteigerung

Für das Pilotprojekt "landesweite Versteigerung" wird es eine exklusive landesweite Uhr geben. Dafür muss sowohl in Aalsmeer als auch in Naaldwijk eine Blumenuhr frei verfügbar sein. In Aalsmeer gibt es eine solche Uhr bereits, in Naaldwijk wird Uhr 6 verfügbar gemacht. Wenn wir diese beiden Uhren zusammenlegen, kann eine Konzern-Uhr geschaffen werden. Das bedeutet, dass Naaldwijk ab dem 30. Januar 2020 einen neuen Versteigerungsplan für Blumen erhält. Die derzeitigen Versteigerungsgruppen an Uhr 6 in Naaldwijk bekommen dann eine andere Versteigerungsposition. Dies wurde mit den Vorsitzenden der FPCs Blumen und mit einigen Käufern, u. a. aus dem Standortausschuss Naaldwijk, besprochen. Den geänderten Versteigerungsplan finden Sie in Kürze auf der Website von Royal FloraHolland.

Versteigerungsprozesse abstimmen

Die Einführung einer landesweiten Versteigerung steht schon lange auf der Wunschliste der Gärtner und Käufer von Royal FloraHolland. Systemänderungen machen nun die Durchführung eines Pilotprojekts möglich. Das geschieht in Abstimmung mit Gärtnern und Käufern. Im Zuge der landesweiten Versteigerung werden die Versteigerungsprozesse an den einzelnen Standorten noch genauer aufeinander abgestimmt. Royal FloraHolland wird über die gewohnten Kommunikationsmittel regelmäßig über den Fortgang und die weiteren Entwicklungen bei der landesweiten Versteigerung berichten.

Verwandte Nachrichten